Liebe Schwimmfreunde,

    Nach 2 Jahren Pause richtet der Mönchengladbacher Schwimmverein (MSV 01 e.V.) zusammen mit der Startgemeinschaft Mönchengladbach (SGMG) im Juni zum insgesamt 6. Mal ihre Swim Days auf der 50 m-Bahn aus. Wir laden alle interessierten Mannschaften nach Mönchengladbach ins Vitusbad ein.

    Während des Wettkampfes werden wir wieder in unserer Cafeteria Speisen und Getränke zu günstigen Preisen anbieten.

    Wettkampfbekleidung und Zubehör kann im Swim-Total-Shop während der Veranstaltung erworben werden. Gerne bieten wir außerdem unsere Unterstützung bei der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe der Wettkampfstätte an.

     

    26-27.03.2022

    Bald ist es wieder soweit.

    Unser zweiter Heimwettkampf 2022.

    Zum jetzigen Zeitpunkt sind diesmal sogar Zuschauer erlaubt.

    Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

    Seid also dabei, taucht ein und genießt Spitzensport in einer der schönsten Wettkampfstätten in NRW

    Wir freuen uns auf euch!!!

    #sportstadtmoenchengladbach

     

    Freudig könne wir verkünden, dass wir nach zwei Jahren erzwungener Pause endlich wieder einen Wettkampf im Vitusbad durchführen werden.

    Auch wenn es leider Einschränkungen bei der Durchführung geben wird (keine Zuschauer und ein strenges Hygienekonzept), sind wir froh, SchwimmerInnen die Möglichkeit zu geben, Bestzeiten zu schwimmen! Außerdem können wir endlich die neues Startblöcke einweihen. 

    In den nächsten Tagen folgen weitere Infos zum Wettkampf.

     

    An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem langjährigen Hauptsponsor (und Namensgeber für den Wettkampf) NEW bedanken, dass er uns auch in der schwierigen Zeit der Pandemie zuverlässig weiter unterstützt. 

    Der Leistungsport der SG-Mönchengladbach ist nur möglich dank der Unterstützung starker Partner wie der NEW, die neben jeder Menge Herzblut auch andere Unterstützung mit einbringt. Wir bedanken uns bei der NEW herzlich für die Unterstützung und Hilfe während unserer langjährigen guten Zusammenarbeit.

    ***

    Die NEW ist ein kommunales Versorgungsunternehmen mit starker Verwurzelung am Niederrhein.

    Die NEW fühlt sich als Teil des Niederrheins für die Lebensqualität in der Region verantwortlich und mit den Menschen eng verbunden; deshalb steht sie für eine partnerschaftliche, regionale und innovative Energie- und Wasserversorgung und damit zusammenhängende Dienstleistungen.

    Zu den regionalen Dienstleistungen der NEW zählt unter anderem auch der Betrieb von Hallen- und Freibädern. Diese Voraussetzungen bietet der SG Mönchengladbach unter anderem auch die Basis für ein langjähriges Sponsoring mit der NEW.

    Der finanzielle Aufwand für die Unterstützung von motivierten Jugendlichen im Leistungsbereich Schwimmen ist enorm und daher braucht es Partner wie die NEW, um diese Unterstützung weiterhin entsprechend anbieten zu können. 

    Nochmals unseren Dank an die NEW, denn ohne diese Unterstützung wären unsere Erfolge gar nicht möglich gewesen.

    Am 19.12.21 richtete die SG Mönchengladbach einen Wettkampf für die Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2008 und jünger aus; vor allem die ganz jungen Sportler bekamen die Möglichkeit, sich zu beweisen. Neben unseren Schwimmern waren Athleten der SG Delphin Geldern, der Sg Bayer und der SG Neuss am Start in Rheindahlen.

    Frohe Weihnachten

    Die SGMG wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Förderern ein frohes Weihnachtsfest. Es war für den Schwimmsport ein schweres Jahr und Dank dem Einsatz und der Motivation der SportlerInnen und Trainer war es möglich, das wir wieder gute Ergebnisse erzielt haben. Vielen Dank auch unseren treuen Sponsoren, die uns weiter unterstützt haben!

    Am letzten Wochenende starteten die Schwimmer*innen der SG Mönchengladbach sehr erfolgreich bei den Staffelmeisterschaften in der Schwimmoper in Wuppertal.

    Die Verbandsmeisterinnen der weiblichen D- Jugend traten als Team gegen starke Konkurrenz an und konnten mit Kampfgeist und starken Einzelleistungen mit Bestzeiten sich einen tollen 8. Platz erschwimmen.

    Für die SG MG traten Amelie Bartels, Calla Berner, Felicia Jolie Kentsch, Lara Sophie Nawrot, Liona Derichs und Lisa Moll an.

    Mit 5 Teilnehmern waren die Masters der SG Mönchengladbach bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften über die kurzen Strecken vertreten: Hazem Othman ( AK 35 ), Ulrich Baum ( AK50 ), Dirk Szymkowiak ( AK 55 ) Ralf Lammering ( AK 60 ) und Kalli Nottrodt ( AK 65 ). Leider musste Sascha Stelkens ( AK 45 ) krankheitsbedingt kurzfristig absagen.
     
    Der Wetterkampf fand im Turmfeldbad im nördlichen Essen statt, einem 25 m-Bad mit 8 Startbahnen, hervorragend organisiert von der SG Essen und dem Deutschen Schwimmverband. Natürlich ging es nur mit „2G“ und strenger Eingangskontrolle, dazu Maskenpflicht in der Halle bis jeweils kurz vor dem Start. Über die 3 Tage verteilt waren rund 1000 Teilnehmer am Start mit insgesamt 3000 Einzelmeldungen; Staffeln ( bis auf wenige angemeldete Rekordversuche ) gab es nicht.

    Zum 1. Mal seit Beginn des 1. Corona-Lockdowns im März 2020 gab es in Nordrhein Westfalen für die Masters wieder einen Wettkampf in der Schwimmhalle. Mit einem strengen Hygiene- Konzept war dies in Kamen möglich geworden. So musste neben der Einhaltung der 3G-Regel in der Schwimmhalle permanent eine Maske getragen werden, die erst kurz vor dem Start abgelegt werden durfte. Das war bei dem langen Aufenthalt in der Schwimmhalle anstrengend und beschwerlich, gab allen Teilnehmern aber auch die Sicherheit, dass die Ansteckungsgefahr mit großer Wahrscheinlichkeit auch sehr gering war. Die Freude darüber, dass wir endlich wieder schwimmen durften und auch viele der alten Bekannten aus den anderen Vereinen treen konnten, war dagegen sehr groß. Und diese Gelegenheit wurde von 73 Vereinen aus ganz NRW mit knapp 1000 Einzel- und 73 Staelmeldungen auch freudig wahrgenommen. 

    Langstreckenschwimmer der SG Mönchengladbach wieder sehr erfolgreich

    Zum 10. Mal fand in Münster das Ultra Schwimmen statt. Location ist der alten Binnenhafen mitten in der Stadt, ein wunderbares Ambiente. Die alte Hafenregion wird auch dort immer mehr und weiter saniert mit schönen Cafés und Restaurants. Dies konnten wir auch nach dem Rennen schön nutzen, um die verbrauchten Kalorien wieder aufzufüllen.

    Die Deutschen Meisterschaften der Masters im Freiwasser-Schwimmen fanden am 21./22. August in der Aggertalsperre bei Gummersbach statt.

    Ursprünglich sollten hier - wie schon im vergangenen Jahr - nur die Meisterschaften des Schwimm-Bezirks Mittelrhein ausgetragen werden. Da der vorgesehene Ausrichter der Masters- DM in Hamburg am 1. September-Wochenende kurzfristig absagte, sprangen die Organisatoren des Schwimm-Bezirks Mittelrhein ein und sorgten dafür, dass die Masters nach der langen Corona-Pause (2020 fiel ja alles aus) endlich mal wieder eine Meisterschaft hatten.

    Bei den Jahrgangsmeisterschaften in Bochum (2002-2006 weiblich und 2002-2005 männlich) und Wuppertal (2009-2007 weiblich und 2009-2006 männlich) war die SG-MG mit 15 Schwimmern bei den NRW Jahrgangsmeisterschaften vertreten, wobei bei den jüngeren Jahrgängen in Wuppertal 6 Schwimmer*innen antraten, in Bochum bei den älteren Jahrgängen deren 9.

     

    +++ Aktuell +++

    6. Internationale NEW SWIM DAYS

    11-12.06.2022 Mönchengladbach - VITUSBAD


     
    Ausschreibung 
      Meldeergebnis
      Protokoll


     

     

     

     

    Besucht uns auch auf Facebook oder Instagram!
    facebook instagram